Brothers+Daedalus+Elphinstone

Die Brother Island sind ein Begriff für jeden Taucher. Die beiden Inseln liegen mitten im Roten Meer und gehören aufgrund der meist starken Strömung zu einem der anspruchsvollsten Tauchplätzen. Deshalb ist diese Tour nur für erfahrende Taucher zu empfehlen, sprich mindestens 50 geloggte Tauchgänge. Dafür stehen die Chancen für Hai- und Großfischbegegnungen sehr gut. Ein Highlight sind die wunderschön bewachsenen Wracks Aida und Numidia, sowie gigantische Gorgonien und eine Fülle von Korallen.

Die Brother Islands (El Akhawein) sind zweifellos einer der besten Tauchspots der Welt. Die beiden Inseln - der große und der kleine Bruder- sind 2 kleine isolierte Felsformationen, die 140 Kilometer von der Küste entfernt, aus dem Meer ragen.

Der kleine Bruder (Small Brother) überrascht mit einem konzentrierten Unterwasserleben auf einem äußerst kleinen Raum. So kann man verblüffende Wände, die mit Schwämmen, Anemonen und verschiedenen Arten von Weichkorallen in erstaunlichen Farben und Formen bewachsen sind, bewundern. Natürlich findet man hier auch eine Vielzahl an Fischen und nicht selten auch Hammerhaie, Fuchshaie, Weissspitzen- und Silberspitzenhaie.

Rund einen Kilometer nördlich vom kleinen Bruder befindet sich der große Bruder (Big Brother) mit seinem Leuchtturm in der Mitte. Wenn der Wellengang und die Strömung es zulassen, kann man das Wrack der Numidia, welches an der Nordseite zwischen 10 und 80 Metern liegt, betauchen. Das 150 Meter lange Schiff sank vor 100 Jahren und ist heute sowohl von Hart- als auch von Weichkorallen und Gorgonien bewachsen. Ein fantastischer Anblick!

An der Nordwestseite der Insel liegt das zweite Wrack: die Aida. Das 82 Meter lange Dampfschiff sank 1957. Die verbliebenen Teile des Wracks sind über das ganze Riff verteilt und nur noch die Rückseite des Rumpfes ist auf einer Tiefe zwischen 30 und 60 Metern zu finden. Das Wrack ist sehr schön bewachsen und jederzeit einen Besuch wert. Und nicht vergessen: Immer die Augen auch ins Blaue richten, da Großfische und Haie nicht selten sind.

Das Daedalus Riff (Abu Kizan) ist eine riesige Riffformation, 180 Kilometer südlich der Brother Islands gelegen. Das Riff ist umrandet von einer steilabfallenden Wand. An der Südseite zeichnet sich das Riff durch ein Plateau aus, welches sich zwischen 30 und 40 Metern erstreckt. Bei guten Wetterbedingungen solltest du versuchen so weit wie möglich nördlich zu starten und einen Driftdive entlang einer der Riffseiten zu machen. Oft kann man hier Riff- und Hammerhaie entdecken. Das Unterwasserleben ist hier mit Schulen von Doktorfischen, Füsilieren und Makrelen reichhaltiger als anderswo.

Das Elphinstone Riff ist eines der schönsten Riffe in Ägypten. Es warten auf dich: wunderbare Plateaus, atemberaubende Drop offs, wunderschöne Korallen und Gorgonien. An der Steilwand und am drop off kann man sich an jeder Menge spektakulärer und farbenprächtiger Weichkorallen und sogar an schwarzen Korallen erfreuen. Wegen der entlegenen Lage des Riffes trifft man nicht selten auf Großfisch wie Barrakudas, Delfine und Haie, besonders Longimanus.

 

Marinepark Nord
Brother Islands.pdf
Adobe Acrobat Dokument 622.7 KB

english

Kontaktiert uns:

My status

Amr: 0020-100-1583840

Julia: 0049-160-90780313